brandanschlag

warning: Creating default object from empty value in /homepages/38/d630283010/htdocs/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 33.

Gedenken an die Opfer des Brandanschlags in Solingen am 29.05.1993

Am 29.05.1993 starben Gürsün İnce, Hülya Genç, Saime Genç, Hatice Genç und Gülistan Öztürk durch einen rechtsextremen Brandanschlag in Solingen. Heute gedenken wir ihnen sowie den zahlreichen anderen Opfern rechtsextremistischer und rassistischer Gewalt und Deutschland und anderswo.

In der Nacht zum Samstag, den 29.5.1993, erfolgte ein Brandanschlag auf ein zweifamilienhaus in Solingen, das von einer Familie aus der Türkei bewohnt wurde. Mit Benzin entfachten Nazis im Treppenhaus ein Feuer. Zur Tatzeit hielten sich 19 Menschen, fast nur Frauen und Kinder, in dem Haus auf. Sie schliefen alle.

Erneuter Brandanschlag auf Neuköllner Falken-Haus

Am frühen Morgen des 9. November 2011, dem Jahrestag der Reichspogromnacht, wurde zum wiederholten Male ein Brandanschlag auf das Anton-Schmaus-Haus der Neuköllner Falken verübt.

Bereits in der Nacht zum 27. Juni des Jahres haben Rechtsextremisten das Haus, in dem nur einen Tag zuvor eine Kindergruppe übernachtete, in Brand gesteckt und dabei erheblichen Sachschaden verursacht.

Das Haus sollte am 4. Dezember wiedereröffnet werden. Die Arbeiten zur Instandsetzung waren noch in vollem Gange. Der Schaden ist erneut erheblich und macht die Nutzung für längere Zeit unmöglich.

Pressemitteilung der Berliner Falken zum Brandanschlag aufs Anton-Schmaus Haus

Brandanschlag auf Anton- Schmaus- Haus der Falken

In der Nacht vom 26. Zum 27. Juni wurde auf die Falkeneinrichtung in Neukölln ein Brandanschlag verübt, bei dem es zu hohem Sachschaden kam.

„Wir haben Glück im Unglück“, so die Landesvorsitzende Josephin Tischner. „Am Tag zuvor hat eine Kindergruppe im Haus übernachtet. Nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn der Brandanschlag in dieser Nacht verübt worden wäre. Da hätte es schnell Verletzte oder sogar Tote geben können.“

Brandanschlag auf Falken-Jugendzentrum in Berlin-Neukölln

In der Nacht von Sonntag auf Montag, 27.06.2011 ist auf eine Kinder- und Jugendeinrichtung der Sozialistischen Jugend Deutschlands - Die Falken in der Gutschmidtstraße in Berlin-Neukölln ein Brandanschlag verübt worden. Personen wurden zum Glück nicht verletzt.
Gegen 0.30 Uhr morgens endeckten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom benachbarten BVG-Hof den Brand und alarmierten sofort die Feuerwehr. Durch deren schnelles Eingreifen konnte ein völliges Ausbrennen des Hauses verhindert werden. Dennoch ist hoher Sachschaden entstanden.

Inhalt abgleichen