Freizeiten

warning: Creating default object from empty value in /homepages/38/d630283010/htdocs/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 33.

Buntes Leben im Zeltlager auf Föhr

Nach anfänglichem Regen ist das Wetter auf Föhr inzwischen ebenso schön, wie im heimischen OWL, nur mit erfrischendem Wind und Nordsee.
Inzwischen sind die drei Dörfer voll im Zeltlager angekommen und haben schon viel gebastelt, gespielt, getobt, gesungen und gelacht. Fußball, Lagerfeuer, Strand-Olympiade, Body-Painting und vieles mehr stand bereits auf den Programmplänen.
Heute ist ein Ausflugstag, den wir an den tollen Strand von Wyk verbringen werden.

Das diesjährige Zeltlager kann beginnen

Die Busse nach Föhr sind gut durchgekommen und waren über eine Stunde zu früh in Dagebüll. Leider kam mit den Kindern der Regen, aber der Sommer wird sehr bald auch hier her kommen. Jetzt beginnt erstmal unser Zeltlager!

Zeltlager auf Föhr ist ausgebucht

Kaum zu glauben, aber wahr: Unser Zeltlager auf Föhr ist nun ausgebucht. Insgesamt werden wir mit 150 Personen zwei wunderbare Wochen auf der besten Insel der Welt verbringen. In den letzten zwei Jahren hatten wir auch noch bestes Wetter, weil bekanntlich aller guten Dinge drei sind, wird das auch dieses Jahr so sein.
Schade für alle Kinder, die sich nicht mehr anmelden können, aber vielleicht klappt es dann ja im nächsten Jahr.

Im Sommer geht es wieder nach Föhr!

Das Ziel für unser Zeltlager 2015 steht fest. Es geht wieder nach Föhr! Aufgrund der tollen Erlebnisse in den letzten zwei Jahren fahren wir wieder gemeinsam mit Kinder aus Bielefed und Gütersloh um auf dem Zeltplatz altersgemäße Dörfer zu bilden.
Das Zeltager findest statt vom 28.06.-12.07.2015, also in den ersten beiden Wochen der Sommerferien. Weil NRW als erstes Bundesland Ferien bekommt, werden wir auf Föhr einen tollen, frischen Zeltplatz vorfinden.
Aufgrund gestiegener Kosten beim Zeltplatz, dem Busunternehmen und den Lebensmitteln mussten wir den Standartpreis zur Teilnahme im Vergleich zum Vorjahr auf 359,00 Euro anheben.

Anmeldungen sind ab sofort auf unserem online-Formular möglich. Auf Anfrage schicken wir natürlich weitere Informationen und/oder ein Anmeldeformular per Post raus.

Auf dem Heimweg

Im Anhang befindet sich die letzte Ausgabe unserer Zeltlager-Zeitung "Rote Feder". Inzwischen sitzten alle Kinder in den Bussen und werden bald zuhause ankommen; heute morgen ging es schon mal alles reibungslos los. Wenige Stunden nachdem die Busse wegfahren, fing es kräftig an zu regnen, da war das Wetter also auch auf unserer Seite.
Bisher sieht es so aus, als wenn alle Busse pünktlich in Herford, Bielefeld, Gütersloh und Hamm ankommen würden.

Das Zeltlager neigt sich dem Ende entgegen

Unser Zeltlager auf Föhr neigt sich dem Ende entgegen. Überall wird fleißig gepackt, aufgeräumt und sortiert. Natürlich wird es heute noch einen super-Abschlussabend geben, bevor wir uns für die letzte Nacht bereit machen. Um es dem Abbau-Team möglichst zu erleichtern, hat sich das Teenie-Lager bereit erklärt, alle Schlafzelte zu räumen und in der Halle zu schlafen. So kann das Dorf bereits weitgehend abgebaut werden. Auch einige Leute aus dem GT-HUS-Kinderlager schlafen in Großzelten, so dass sie ihre Zelte gemeinsam mit den Helfer*innen auch schon abbauen können. Das Kinderlager Bielefeld-Herford hat Glück, ihre Zelte können größtenteils stehen bleiben.
Morgen früh nehmen die Kinder aus Gütersloh und Hamm-Unna-Soest die Fähre um 09:45 Uhr, alle anderen um 10:50 Uhr. Wenn die Busse gut durchkommen, müssen alle gegen 18:00 Uhr zuhause sein.
Unser Abbau-Team ist am Sonntag um 19:00 auf die Fähre gebucht und kommt irgendwann in der Nacht auf Montag zurück.

In der Anlage befinden sich noch weitere Ausagben unserer Zeltlager-Zeitung "Rote Feder". Morgen gibt es dann noch die letzte Ausgabe.

Bergfest auf Föhr

Inzwischen haben wir in unserem Camp das Bergfest erreicht, also die Hälfte des Zeltlagers ist bereits rum. So haben die Kinder bereits einiges erlebt: Es gab ein großes Fuballturnier, was bestimmt die WM in Brasilien locker in den Schatten gestellt hat, Nachtwanderungen, Beach-Partys, diverse Kreativ- und Sportangebote sowie Ausflugstage. Das Wetter bietet uns heute mal eine kleine Erholungspause, um für die zweite Hälfte die Energien wieder etwas aufzuladen. Die Küchecrew gibt alles, um den hohen Bedarf an Nährstoffen und Flüssigkeit zu decken.
Im Anhang befinden sich die beiden letzten Ausgaben unserer Zeltlagerzeitung "Die Rote Feder", auf unserer Facebook-Seite gibt es noch ein paar Foto-Impressionen vom Bergfest.

Weitere Zeitungen der roten Feder aus Föhr

Hier kommen weitere drei Exemplare unserer beliebten Zeltlager-Zeitung "Die rote Feder" aus Föhr.

Die Rote Feder aus Föhr

Im Zeltlager gibt es wieder eine kleine, aber feine tägliche Zeitung. Im Anhang sind die ersten drei Ausgaben zum Nachlesen.

Zeltager auf Föhr geht los

Nachdem wegen Stau die geplante Fähre nicht erreicht wurde, sind die Teilnehmer*innen um 17:15 Uhr mit der Fähre in Wyk angekommen, gegen 17:30 auf dem Zeltplatz. In wenigen Minunten wird dann auch das Gepäck angeliefert und das Zeltlager kann losgehen.
Bei bestem Wetter und guter Stimmung war der Anfang schon mal super!

Inhalt abgleichen