Wer nicht wählt, stärkt die Falschen!

Der Landesjugendring NRW und seine 25 Mitglieds- und Anschlussverbände inklusive der Falken rufen alle jungen Menschen, Aktiven in der Jugendarbeit und ganz besonders alle Erstwähler/innen auf, bei der bevorstehenden Landtags-Neuwahl am 13. Mai 2012 wählen zu gehen und sich zu engagieren! Nutzt eure Chance, die demokratischen Kräfte im Land zu stärken! Informiert euch über die Programme und Kandidatinnen und Kandidaten der antretenden Parteien und sucht aus, wer eure Interessen künftig im Land am besten wahrnehmen kann.

Mögliche Preisminderungen für die Sommerzeltlager

Grundsätzlich wollen wir, dass jedes Kind mit in unsere Ferienfreizeiten fahren kann. Wir wissen natürlich, dass der Teilnahmebeitrag für die Sommerzeltlager für einige Familien nur schwer zu bezahlen ist. Daher gibt es die Möglichkeit, mit uns Ratenzahlungen zu vereinbaren. Darüber hinaus gibt es in den verschiedenen Städten und Gemeinden meistens Zuschüsse. Beantragt werden diese über die jeweiligen Zuständigen Jugendämter. Aufgrund der unterschiedlichen Haushaltslagen variieren die Zuschussbeträge allerdings zu stark, um hier pauschal Auskunft geben zu können. Bezieher_innen von Arbeitslosengeld 2 (Hartz IV) erhalten aber fast immer einen Zuschuss. Darüber hinaus gibt es für diese die Möglichkeit, Unterstützung aus dem Bildungs- und Teilhabepaket zu kommen.
Gerne geben wir dazu weitere Auskunft.

Unabhängig von den genannten Fördermöglichkeiten können auch individuelle Preisnachlässe mit uns verhandelt werden. Bevor ein Kind aus finanziellen Gründen nicht mitfahren kann, finden wir sicher eine für beide Seiten tragbare Lösung!

Antikapitalistische Demo in Herford

Verschiedene Gruppen und Einzelpersonen rufen zu einer antikapitalistischen Demo in Herford auf. Starten soll sie am Samstag, 24.03. um 14:00 Uhr am Hauptbahnhof.

Hier der Aufruf:

Es ist keine Krise - es ist das System!
Antikapitalistische Demonstration

Unser gegenwärtiges Wirtschaftssystem befindet sich in turbulenten Zeiten. Betrachten wir die globale wirtschaftliche Entwicklung in den letzten Jahren, so reiht sich eine Wirtschaftskrise an die Nächste.

Auch aktuell befinden sich Europa und die EU im wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Ausnahmezustand. Auf immer neuen Krisentreffen beschließen Regierungen Rettungspakete, um ein zusammenbrechendes Wirtschaftssystem am Leben zu erhalten.

Vielfalt-Kongress 2012: Herrschaft bekämpfen - Befreiung leben!

Vom 17.-20. Mai findet in der Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein bei Berlin der pädagogische Kongress des Jahres zum Thema Vielfalt statt. Mit über 100 Jugendlichen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz wollen wir uns mit Formen und Mechanismen von Herrschhaft und Ausgrenzung auseinander setzen und Perspektiven für eine vielfältige und befreite Gesellschaft entwickeln.
Komm vorbei, mach mit! Für mehr Vielfalt und Freiheit!

Mit den Falken in die Sonne

Vom 28.07. - 10.08.2012 fahren wir mit Kindern im Alter von 8 bis 12 Jahren und Teenies im Alter von 13 bis 15 Jahren jeweils mit 40 Teilnehmer_innen ins Zeltlager nach Kroatien. I
Der Zeltplatz befindet sich auf einer Insel südlich von Cres in Mali Losinj. Malerische Strände und eine wunderschöne Landschaft erwarten uns. Untergebracht sind wir in vier-Personen Zelten, bestehend aus zwei Schlafkabinen für zwei Personen.
Zum Programm gehören neben baden, chillen und Sonnetanken diverse Sport- und Kreativangebote, abwechslungsreiches Abendprogramm, Ausflüge und vieles mehr.
n beiden Zeltlagern sind noch Plätze frei, zum Anmeldeformular geht es hier.

Auf nach Dresden

Am 18. Februar 2012 planen Nazis einen Marsch durch Dresden. Wir werden laut gegen Rechts und verhindern diese menschenverachtende Inszenierung.
Nazi-Marsch durch Dresden verhindern!

Seit Jahren versuchen die Nazis die Bombardierung Dresdens für ihre Zwecke zu instrumentalisieren und an bestehende Mythen und die Gedenkkultur anzuknüpfen.
Wir werden nicht akzeptieren, dass die Nazis die Geschichte verdrehen und die eigentlichen Opfer des Nationalsozialismus verhöhnen.
Wir lehnen jede Leugnung des Holocaust und die Relativierung der deutschen Schuld an Vernichtungskrieg und Shoah ab.
Gemeinsam mit dem Bündnis Dresden Nazifrei werden wir den Naziaufmarsch verhindern!

Erklärung gegen die Einführung eines Europäischen Gedenktages für die Opfer aller totalitärer und autoritärer Regime am 23.08.

Im Anhang befindet sich eine kritische Erklärung des Arbeitskreis der Vorsitzenden von Gedenkstätten für die Opfer des Nationalsozialismus in Berlin und Brandenburg und Verbänden von Opfern des Naziregimes zur "Einführung eines Europäischen Gedenktages für die 'Opfer aller totalitärer und autoritärer Regime' am 23. August"

Abgeordnete aus 19 EU-Staaten haben zum 70. Jahrestag der Wannsee-Konferenz einen Aufruf unterzeichnet, der sich gegen die Relativierung des Holocaust wendet. Ihr Dokument kritisiert die Geschichtspolitik osteuropäischer Staaten, namentlich der baltischen Länder, und ist ein Gegenstück zur "Prager Erklärung". Darin hatten im Jahr 2008 überwiegend osteuropäische Politiker die Verbrechen kommunistischer Regime mit denen der Nazis faktisch gleichgesetzt.

Der Massenmord an den Juden habe sich unter ideologischen, qualitativen und praktischen Aspekten "grundlegend von anderen Formen der Repression" unterschieden, halten die Unterzeichner des Appells fest. Sie wenden sich gegen die Lehre vom "doppelten Genozid", wie sie Anhänger totalitarismustheoretischer Auffassungen in Schulbüchern verankern wollen.

Freizeiten übers Wochenende

Weil die Zeit zwischen den Zeltlagern immer sehr lang ist, bieten wir in diesem Jahr verschiedene Wochenen-Freizeiten für Kinder und Jugendliche an.

An diesen Wochenenden habt ihr die Möglichkeit, neue Freundschaften zu schließen und mit euren Freund_innen ein paar spannende elternfreie Tage zu verbringen. Bei unseren vielseitigen Spiel- und Spaß-Angeboten kommt bestimmt keine Langeweile auf. Natürlich habt ihr wie immer die Chance, bei der Programmgestaltung selbst aktiv zu werden und mitzubestimmen! Wenn ihr also Lust auf ein Wochenende voller Action und guter Laune habt, dann macht doch einfach mit!

Offener Brief des Auschwitz-Komitees an die Regierenden

Wir, die letzten Zeugen des faschistischen Terrors, rufen auf:

Aus der Erfahrung unseres Lebens sagen wir: Nie mehr schweigen, wegsehen, wie und wo auch immer Antisemitismus, Antiziganismus, Rassismus und Ausländerfeindlichkeit hervortreten! Erinnern heißt handeln!
(Esther Bejarano, Vorsitzende des Auschwitz-Komitees)

Sehr geehrter Herr Bundespräsident,
sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,
sehr geehrte Damen und Herren,

in großer Sorge wenden wir uns heute an Sie. Antisemitische, rassistische und neofaschistische Ideologie und Praxis finden Akzeptanz bis in die Mitte der Gesellschaft. Sie, die Regie­renden, tragen Mitverantwortung an den "deutschen Zuständen" heute, an der Ökonomisie­rung des Denkens, an der Entsolidarisierung der Gesellschaft, und, daraus folgend, an der sozialen Spaltung, die Ängste schürt. Rassismus, Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit haben heute wieder Konjunktur in Deutschland.

Es ist vollbracht: Unser Angebotskatalog für 2012 ist fertig

Es hat lange gedauert, doch es hat sich gelohnt! Unser Katalog mit den Angeboten für 2012 ist fertig! Neben den beiden Sommerfreizeiten in Kroatien und der Gedenkstättenfahrt nach Auschwitz finden sich darin weitere spannende Wochendangebote für Kinder und Jugendliche. So können Kinder die Falken näher kennen lernen oder auf den Spuren von Robin Hood wandeln. Für Jugendliche geht es hoch hinaus zum Klettern in den Ith.
Außerdem erfahrt ihr darin mehr über uns und unsere weiteren Angebote und Aktionen, wie unser Spielmobil oder das Umsonst & Draußen-Festival Schweichen-Rockcity.
Bis ihr den Katalog selbst in der Hand habt, könnt ihr hier schon mal reinlesen!.

Inhalt abgleichen