Das Zeltlager ist ausgebucht.

Draußen & Frei!
Zeltlager Föhr 2017
Wir wünschen allen eine gute Reise und einen wünderschönen Sommer!

http://www.falken-herford.de/foehr

Neue Hauptamtliche

Es ist soweit: Seit dem 01.04. haben wir eine neue Hauptamtliche. Die Diplom-Pädagogin Kirstin Hubeny übernimmt die Stelle von Carsten Balsfulland und fährt im Sommer mit ins Zeltlager nach Föhr!

IFM-Camp im Preis gesenkt

Wie angekündigt, konnten wir durch einen erfolgreichen Drittmittel-Antrag den Teilnahmepreis für das IFM-Camp in Reinwarzhofen vom 22.07.-05.08.2016 deutlich reduzieren.
Der neue Standardpreis beträgt nun 359,00 Euro. Damit können wir das IFM-Camp zum gleichen Preis wie das Zeltlager auf Föhr vom 10.07.-24.07.2016 anbieten.
Wie immer, sind individuelle Absprachen zur weitern Preisreduzierung und/oder Ratenzahlung möglich.
Zur Anmeldung geht es hier

Wechsel des Hauptamtlichen

Nach fast sechs Jahren verlässt uns unser hauptamtliche Mitarbeiter Carsten Balsfulland. Bis zur Einstellung einer*s Nachfolger*in zum 01.04. unterstützt er uns zwar noch weiter, unser Büro ist aber nicht mehr regelmäßig besetzt. Daher kann es in der Bearbeitung von Mails, Anrufen oder Briefen etwas länger dauern als gewöhnlich. Für die Zeltlager und die Gedenkstättenfahrt hat das natürlich keine Auswirkungen, alle unsere Angebote finden wie gewohnt statt.
Im Anhang befindet sich die Stellenausschreibung für die Nachfolge. Rückfragen können wir angegeben an Stephan Tiemmann gerichtet werden, für speziellere Fragen steht Carsten Balsfulland unter kv@falken-herford.de aber auch zur Verfügung.

Im Westen was neues - Falken NRW wählen neuen Landesvorstand

Vom 23. bis 25. Oktober 2015 fand in der Bildungsstätte Salvador-Allende-Haus in Oer-Erkenschwick die 30. Landeskonferenz der SJD – Die Falken, Landesverband NRW statt. Dabei wurde mit Agnes Majewski ein Mitglied vom KV Herford zur stellvertretenden Landesvorsitzende gewählt.

Die 80 Delegierten aus allen vier Bezirken beschlossen die Unterstützung der Freifunk-Initiative, eine Sonderabgabe der Waffenwirtschaft zur Bewältigung anstehender Aufgaben, die durch das Ankommen vieler geflüchteter Menschen entstehen und werden einen Bildungsprozess über Inklusion starten, der Ausgrenzungserfahrungen vieler Gruppen in dieser Gesellschaft thematisieren soll. Außerdem schlossen sich die Delegierten dem Initiativantrag an, die Konferenz am Sonntag früher zu beenden, um in Köln gegen Hogesa zu demonstrieren.

Sommerfreizeiten 2016

Die Termine für die Sommerfreizeiten 2016 stehen fest. Vom 10.07.-24.07.2016 geht es wieder nach Föhr.
Für die etwas älteren gibt es die Möglichkeit, vom 22.07.-05.08.2016 am internationalen IFM-Camp auf dem Willy-Brandt-Zeltlagerplatz in Thalmässing (Franken) teilzunehmen. Hier werden insgesamt 3.000 junge Menschen aus vielen verschiedenen Ländern für viel Stimmung sorgen.
Genauere Infos und Preise zu beiden Zeltlagern gibt es demnächst.

Rechte Hetze stoppen - kein Platz für Rassimsus

Am 16.10. möchte Thomas Borgartz seine Biegida-Truppe nach Bünde mobilsieren, um dort seine rechspopulistische und rassistische Hetze zu verbreiten. Dagegen hat sich ein breites Bündnis formiert, mit dem wir gemeinsam dazu aufrufen, um 18:00 Uhr am Bahnhof Bünde an der Demonstration für ein buntes und weltoffenes Bünde teilzunehmen.
Also, am 16.10. geht es raus auf die Straße gegen Rechtspopulismus, Rechtsextremismus und für Geflüchtete.

Kein Vergessen: 4. Jahrestag des Attentats auf Utøya

Am 22. Juli jährt sich zum vierten Mal das Attentat auf unsere norwegische Schwester*organisation Arbeidernes Ungdomsfylking (AUF) auf Utøya. 69 junge Menschen, die darüber diskutieren wollten, wie sie die Welt verändern und verbessern könnten, wurden vom Rechtsterroristen Anders Behring Breivik erschossen, weil sie Sozialist*innen waren.

An diesem Tag sind unsere Gedanken bei unseren ermordeten Genoss*innen, die an einem Sommerlager teilnahmen, wie wir es auch jeden Sommer tun. Unsere Gedanken sind bei ihren Angehörigen und bei unseren norwegischen Genoss*innen, die sich durch das schreckliche Attentat nicht in ihrer demokratischen Grundhaltung und politischen Überzeugung beirren ließen.

Ankunft nach Zeltlager verzögert sich

Aufgrund von einigen Staus am Elbtunnel kommen die Busse vom Zeltlager auf Föhr etwas später, zwischen 19:30 und 20:00 Uhr an ihren Zielorten an.
Das Nachkommando hat inzwischen den Zeltplatz wieder in den Urpsrungszustand zurück versetzt und freut sich sehr auf die morgige Heimreise.

Und wieder geht ein Zeltlager zu Ende

Das war es schon wieder, so schnell vergehen zwei Wochen. Nach tollen Abschlussabenden in allen drei Dörfern mit Gedichten, Tanz-Einlagen, Disco und Quiz begann der heutige Tag eine Stunde früher als gewöhnlich. So waren entsprechend müde Gestalten zu sehen, die dennoch fleißig Paletten und Matrazen hin und her trugen und die Koffer verstauten. Pünktlich um 11:50 Uhr konnte die Fähre aufs Festland nach Dagebüll erreicht werden, zwischen 18:00 und 19:00 Uhr werden die Kinder zurück in Hiddenhausen und dem Rest von OWL sein.
Im Anhang befinden sich noch die restlichen Zeltlagerzeitungen "Rote Feder".

Inhalt abgleichen