Jugendforum am 23.11. in Herford

Der Kreisjugendring Herford veranstaltet am Samstag, 23.11. ein Jugendforum. Stattfinden soll es in der Zeit von 11.00 - 17.00 Uhr im Elisabeth-von-der-Pfalz-Berufskolleg in Herford. Eingeladen sind alle Jugendlichen von 14 - 24 Jahren, die zum Thema Freizeit und Ehrenamt was zu sagen haben.

Jugendforum? Was soll das sein?
Ganz einfach, wir möchten von euch wissen - was könnte euch bei eurer ehrenamtlichen Tätigkeit unterstützen? Habt ihr überhaupt noch genug freie Zeit, neben Schule, Familie, Freunden etc. um euch ehrenamtlich zu engagieren? Erfahrt ihr genug Anerkennung für euer wertvolles Engagement? Werden euch zum Beispiel Zeiten für ehrenamtliche Arbeit in der Schule angerechnet und wie fändet ihr es, wenn es so wäre? Beim Forum habt ihr die Gelegenheit euch mit anderen Jugendlichen genau über solche Themen auszutauschen.
Ihr könnt Ideen und Wünsche entwickeln, die euch ganz persönlich bei eurer Arbeit unterstützen können.

Wir wollen mit euch dann daraus politische Forderungen formulieren, die bei einem NRW-weiten Jugendkongress im Januar vorgetragen werden.
MACH MIT - WIR FRAGEN DICH !

Weltkindertag in Herford

Neben vielen anderen Organisationen und Vereinen sind auch die Herforder Falken beim Weltkindertag am 21.09. in Herford dabei. Ihr findet uns von 10:00 - 16:00 Uhr am Parkplatz am Janup mit unserem Spielmobil mit Hüpfburg und Rollenrutsche.
Hier könnt ihr einige unserer ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen kennen lernen und euch über unseren Verband informieren.
Mit dem Riesen-Tetris sind wir auch wieder einer Station bei der beliebten Weltkindertags-Rallye.

Kommt vorbei, wir freuen uns auf euch!

Forderungen zur Bundestagswahl 2013 der SJD-Die Falken

Mitbestimmen für eine linke Politik!

Alle vier Jahre wieder steht sie an: Die Bundestagswahl! Falken kämpfen nicht für Parteien sondern für ihre Positionen.

Als sozialistischer Kinder-und Jugendverband sind wir Falken oft nicht einer Meinung mit den Politiker*innen und Entscheider*innen in diesem Land. Außerdem ist für uns klar, dass ein Kreuzchen alle paar Jahre nichts Grundlegendes daran ändern wird. Denn wir halten die bürgerliche Demokratie, in der wir leben, keineswegs für die ideale Form der Mitbestimmung. Unsere sozialistische Vorstellung von Demokratie ist mehr als eine formale Methode für Entscheidungsprozesse. Doch unsere grundsätzliche Kritik am herrschenden System bedeutet nicht, dass wir uns aus dem Kampf um politische Mei-nungen verabschieden. Im Gegenteil: Wir werden selbst aktiv. Wir bilden uns und mischen uns ein.

Eine Gesellschaft, die sich demokratisch nennt, muss sich daran messen lassen, wievie-le Menschen sie beteiligt – und welche Gruppen sie benachteiligt oder ausgrenzt. In diesem Land leben über 80 Millionen Menschen, doch nur rund 60 Millionen dürfen tatsächlich mitwählen. Vielen können wir jedoch mit unseren Forderungen eine Stimme geben. Wir setzen uns ein für die Interessen junger Menschen, die sich bei uns selbst organisieren. Wir setzen uns ein für eine demokratische und solidarische Gesellschaft ohne Ausbeutung und Zwang, ohne Rassismus und Sexismus. Wir machen keinen Wahlkampf für Parteien, wir kämpfen für unsere Positionen!

Geplantes Programm der Gedenkstättenfahrt nach Buchenwald vom 18.10.-22.10.2013

Freitag, 18.10.2013

  • Vorbereitungsseminar im Bildungszentrum HVHS Hustedt e.V.
  • Die NS-Diktatur und das System der nationalsozialistischen Konzentrationslager

Samstag, 19.10.2013

  • Vorbereitungsseminar Teil 2
  • Planung, Struktur und Aufbau des KZ Buchenwald; Konzeption der Gedenkstätte, lokale und regionale NS-Bezüge
  • Weiterfahrt nach Buchenwald
  • Vorstellung der Jugendbegegnungsstätte, Einfühung "KL Buchenwald/Post Weimar"

Countdown zu 10. Schweicheln Rock City

Am Samstag, 07.09.2013 startet um 16:00 Uhr das 10. Schweicheln Rock City. Wieder werden viele verschiedene Bands auf zwei Bühnen den Schützenplatz zum beben bringen. Wie immer ist der Eintritt frei, Getränke und Snacks können günstig erworben werden.

Freizeit auf Föhr ist zu Ende

Nach tollen zwei Wochen ist das Zeltlager auf Föhr heute zu Ende gegangen. Die letzte Gruppe hat um 12:00 Uhr den Platz verlassen. Die Teilnehmer*innen aus Herford und Gütersloh werden ab 18:00 Uhr in Hiddenhausen und Gütersloh erwartet.
Mit einem Feuerwerk wurden wir am Vorabend von der Insel verabschiedet, zuvor waren die Kinder ein letztes Mal in Wyk beim Hafenfest.
Derzeit sind die verbliebenden Helfer*innen fleißig dabei, das Zeltlager abzubauen, planmäßig verlassen Montag nachmittag die letzten Personen den Zeltplatz.

Bergfest im Zeltlager

Die Hälfte des Zeltlagers liegt nun leider bereits hinter uns. Das gestrige Bergfest begann mit einigen Gruppenspielen, dem "Tag des offenen Zelts" und endete mit einer Disko und für die Teenies soger noch mit spätabendlichem Geo-Caching.
Die Stimmung ist super, bei bestem Wetter freuen wir uns, dass es nicht ganz so heiß wie in OWL ist und das Meer in wenigen Minuten zu erreichen ist.
In der zweiten Hälfte des Zeltlagers werden die Helferinnen und Helfer weiterhin alles geben, damit die Kinder eine super Zeit erleben.

Die Zeltlager auf Föhr haben begonnen

Nach einer wegen Stau etwas verlängerten Busfahrt sind die ersten Teilnehmer*innen aus Herford, Gütersloh und Bielefeld gegen 17:30 Uhr auf dem Zeltplatz eingetroffen. Gegen 19:00 Uhr haben uns auch die Teilnehmer*innen aus Hamm-Unna-Soest erreicht.
Nachdem traditionellen Abendessen Spaghetti-Bolognese laufen zurzeit die Eröffnungsabende in den Dörfern.
180 Menschen werden hier jetzt sicher zwei tolle Wochen verbringen.

Gedenkstättenfahrt nach Buchenwald 18.10. - 22.10.2013

"Die Vernichtung des Nazismus mit seinen Wurzeln ist unsere Losung, der Aufbau einer neuen Welt des Friedens und der Freiheit ist unser Ziel" - Dieser Schwur von Buchenwald konnte leider noch immer nicht erfüllt werden, noch immer werden aus rassistischen Gründen Menschen getötet und Kriege geführt.
Mit der Gedenkstättenfahrt nach Buchenwald vom 18.10. - 22.10.2013 wollen wir uns die Orte ansehen, wo der Schwur entstand und uns der verschiedenen Opfergruppen, aber auch der Widerstandsbewegung, erinnern.
Nach einem Vorbereitungsteil in der Heimvolkshochschule Hustedt fahren wir am 19.10. nach Buchenwald, wo wir in der Jugendbegegnungstätte unmittelbar am Lagergelände untergebracht sind.
Teilnehmen können junge Menschen im Alter von 16-27 Jahren, der Teilnahmebeitrag beträgt 30,00 Euro. Hier geht es zur Anmeldung.

Inhalt abgleichen