Buchvorstellung "Rechter Terror in Deutschland. Eine Geschichte der Gewalt"

Dienstag, 08.10., 20:00 Uhr
VHS-Forum, Werretalhalle Löhne

Die Löhne Initiative "Gemeinsam für Vielfalt - Löhne gegen Rechtspopulismus und Rechtsextremismus", in dem sich auch die Falken engagieren, veranstaltet in Zusammenarbeit mit der VHS Löhne einen Vortag mit Buchvorstellung.
Der Autor Olaf Sundermeier stellt am 08.10.2013 im VHS-Forum in der Löhner Werretalhalle sein Buch "Rechter Terror in Deutschland. Eine Geschichte der Gewalt" vor.
Der Eintritt beträgt 5,00 Euro, Menschen mit geringem oder gar kein Einkommen kommen gratis rein.

Die Problematik rechtsextremer Gewalt in Deutschland stand selten so im gesellschaftlichen Fokus wie in diesem Jahr. Der Publizist Olaf Sundermeyer liefert mit seinem Buch "Rechter Terror in Deutschland -Eine Geschichte der Gewalt" einen fundierten Einblick in die Thematik und bietet eine Anatomie des Terrors von rechts seit den 1970er Jahren. Er seziert rechtsterroristische Anschläge ebenso wie die alltägliche Gewalt gegen Andersdenkende, Obdachlose, Migranten und Juden. Dabei kommen sowohl Täter als auch die Opfer zu Wort-in Gesprächen und Fallanalysen, die zeigen, wie Neonazis agieren. Aber die Gefahr geht nicht nur von geplanten Terroranschlägen aus, wie sie das NSU-Trio verübte. Sie sind nur die höchste Eskalationsstufe der alltäglichen rechten Gewalt, die sich aus denselben ideologischen Wurzeln speist. Jeder Schlag gegen einen Linken, jeder Molotowcocktail gegen ein mit Migranten bewohntes Haus, jeder Tote auf der langen Liste der Opfer rechtsextremer Gewalt dient dem politischen Ziel der Rechtsextremen: der Einschüchterung und Beseitigung von Migranten und Andersartigen, die ihrem Ideal eines "völkischen Staates" im Wege stehen.