Das Zeltlager neigt sich dem Ende entgegen

Unser Zeltlager auf Föhr neigt sich dem Ende entgegen. Überall wird fleißig gepackt, aufgeräumt und sortiert. Natürlich wird es heute noch einen super-Abschlussabend geben, bevor wir uns für die letzte Nacht bereit machen. Um es dem Abbau-Team möglichst zu erleichtern, hat sich das Teenie-Lager bereit erklärt, alle Schlafzelte zu räumen und in der Halle zu schlafen. So kann das Dorf bereits weitgehend abgebaut werden. Auch einige Leute aus dem GT-HUS-Kinderlager schlafen in Großzelten, so dass sie ihre Zelte gemeinsam mit den Helfer*innen auch schon abbauen können. Das Kinderlager Bielefeld-Herford hat Glück, ihre Zelte können größtenteils stehen bleiben.
Morgen früh nehmen die Kinder aus Gütersloh und Hamm-Unna-Soest die Fähre um 09:45 Uhr, alle anderen um 10:50 Uhr. Wenn die Busse gut durchkommen, müssen alle gegen 18:00 Uhr zuhause sein.
Unser Abbau-Team ist am Sonntag um 19:00 auf die Fähre gebucht und kommt irgendwann in der Nacht auf Montag zurück.

In der Anlage befinden sich noch weitere Ausagben unserer Zeltlager-Zeitung "Rote Feder". Morgen gibt es dann noch die letzte Ausgabe.