Reichsbürger? Die Botschaft der "Germaniten"

Infoveranstaltung am Mittwoch, 07.11. um 19:00 Uhr im Jugendzentrum Riff in der Werretalhalle Löhne

Vor einigen Monaten haben "Reichsbürger" in Löhne eine "Botschaft Germanitien" eröffnet. Sie führen dort Treffen und Veranstaltungen durch. Doch was sind die "Reichsbürger", welche Inhalte vertreten sie, welche Ziele verfolgen und woran glauben sie? Sind "Reichsbürger" gefährlich, sind sie organisiert? Was ist über jenen Personenkreis, welcher das Büro in Löhne organisiert bekannt? Muss man Menschen, die behaupten, dass es die Bundesrepublik eigentlich nicht gibt, ernst nehmen? Und was, wenn diese behaupten, dass es auch den Holocaust nicht gab?

Auf diese und andere Fragen gibt die Veranstaltung eine Antwort. Darüber hinaus soll am Beispiel Löhne und der "Botschaft Germanitien" thematisiert werden, wie mit "Reichsbürgern" und ihren Projekten umgegangen werden kann.

Organisiert wird die Veranstaltung vom Bezirk OWL der SJD-Die Falken. Die Referenten sind Mitglieder des Bielefelder Vereins "Argumente und Kultur gegen Rechts", welcher sich seit über 20 Jahren gegen die extreme Rechte engagiert und bundesweit beachtete Publikationen zu diesem Thema herausbringt.
Die Moderation der anschließenden Diskussion übernimmt eine Person der mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus aus Vlotho.