"Einfach mal blau machen!"

Wir bereiten unseren Aktionstag am 20.11. vor.
Warum "Einfach mal blau machen!"?
Der Alltag vieler Menschen und immer mehr Kinder ist stark getaktet: Schule bis zum Nachmittag, dann noch Nachhilfe, Verein und Klavierunterricht, Uni bis in den Abend, schnell Credit­Points sammeln oder (unbezahlte) Überstunden in der Ausbildung und auf der Arbeit – alles im Sinne der Verwertungslogik.
Dieser Alltag macht viele Menschen krank: Sie leiden an Depressionen, Burnout und anderen Symptomen, die eine Überlastung deutlich machen. Rund 30 % aller Kinder (Erhebung in Europa und Nordamerika) fühlen sich nach einer Studie der Weltgesundheitsorganisation WHO erschöpft. Mit dem Aktionstag „Einfach mal blau machen“ wollen wir darauf aufmerksam machen und mehr Freiräume, insbesondere für Kinder und Jugendliche einfordern.