Eure Schätze

Einige Dinge sind in Föhr auf dem Zeltplatz liegen geblieben. Unser Abbauteam hat die Dinge eingesammelt und bringt sie sicher nach OWL. Ab dem 21.08.2017 könnt ihr uns wegen eurer Schätze anrufen.

Ankunft des Busses in Hiddenhausen

Aktuell soll der Bus Hiddenhausen gegen 19:30 Uhr erreichen. Die Kontaktnummer des Busses ist: 0151 12974655.

Mäuschen im Zeltlager

So sieht`s die Tage bei uns auf Föhr aus.
Freundschaft!

Die rote Feder

Wärend des Zeltlagers können auch eure Eltern und Freund*innen die Zeltlagerzeitung "Die rote Feder" lesen.
Wo?
Hier: https://www.facebook.com/Die-rote-Feder-119005912059073/

"Graffiti als politisches Mittel"

Wer die Tage am FlaFla in Herford vorbei gekommen ist wird es schon gesehen haben:
Wir waren am Wochenende kreativ! Hier seht ihr Kunst als politisches Mittel/politischen Audruck. Unser Kunstwerk von jungen Menschen ist beim Falkenworkshop "Graffiti als politisches Mittel" im FlaFla entstanden.
"Gelebte Solidarität unter Menschen, unabhängig von Herkunft usw., ist uns wichtig. Ein anderes Leben ist nicht nur nötig sondern auch möglich! Im Kleinen werden wir das wieder auf unserem Zeltlager auf Föhr versuchen, bei dem Kinder, Jugendliche & junge Erwachsene gemeinsam entscheiden, wie die Zeit verbracht werden soll" so Isabel Gottschling, die 2. Vorsitzende der SJD-Die Falken KV Herford.

Reisedaten Zeltlager Föhr

Für die Hinfahrt treffen wir uns am 30.07.2017 in Hiddenhausen an der Olof-Palme-Gesamtschule (Rathausplatz, 32120). Bitte seit um 7:30 Uhr am Bus.
Vor der Abfahrt sammeln wir dann das Taschengeld, die Ausweise, Krankenkassenkarten und Impfpässe ein. Plant dafür ein bisschen Zeit ein.

Die Ankunft in Hiddenhausen ist für den 13.08.2017 um 18:30 Uhr geplant. Wir informieren alle Eltern, etc. am Rückreisetag telefonisch falls wir uns verspäten.

Post ins Zeltlager
Bestimmt freut ihr euch im Zeltlager über Post. Schreiben können euch eure Eltern und Freund*innen unter folgender Adresse:

Falken- Zeltplatz „Unsere Welt“
NAME DES KINDES
KV Herford,
25938 Nieblum / Föhr

Telefonische Erreichbarbeit

In dringenden Fällen sind wir im Bus unter 0151 12974655 für eure Eltern erreichbar.

Wärend des Zeltlagers sind wir für alle Notfälle:

• im Kinderdorf (8-11 Jahre) unter 0151 12974655
• im Kinderdorf (11-12 Jahre) unter 0160 3520535
• im Teeniedorf ab (13 Jahre) 01577 0597640 unter zu erreichen

Heroquest-Wochenende in den Herbstferien

Endlich ist es wieder so weit!

Vom 20.10. - 22.10.2017 veranstalten die Falken Herford und Minden-Lübbecke zusammen mit Heroquestworld.de ein Heroquest-Wochenende.

Teilnehmen können Jugendliche ab 15 Jahren
Der Standartpreis beträgt 30 Euro
Ort: Tagungshaus Wittekindsburg, private Anreise (Fahrgemeinschaften können gegründet werden)

hier geht's zur Anmeldung: http://www.falken-herford.de/anmeldung

Wagst Du es, in die gefahrvolle Welt von HeroQuest
einzudringen? Gewaltige Schätze sind zu gewinnen,
aber in den dunklen Gängen lauern viele Gefahren.
Grässliche Kreaturen werden dich beschleichen, und
Fallen erwarten den Unvorsichtigen. Du bist ausersehen,
einen kühnen Helden in einer tapferen Gruppe zu spielen.
Es erwartet Dich eine unheilvolle Herausforderung.

HeroQuest, das 3-dimensionale Brettspiel erweckt mit seiner
Phantasievollen Ausstattung eine längst vergangene Welt voller
Magie und furchtbarer Monster wieder zum Leben.

In HeroQuest bestreitet jeder Teilnehmer als einer von mehreren Helden (Barbar, Zwerg, Elb, Zauberer, Amazone, Paladin, usw.) ein großes Abenteuer. Da alle Helden unterschiedliche Fähigkeiten an den Tag legen, das heißt nicht nur spezielle Stärken, sondern auch Schwächen mit sich bringen, kann es den Spielern nur gemeinsam gelingen, das Abenteuer zu bestehen.
Kein Abenteuer gleicht dem anderen, denn die Aufgaben sind stets unterschiedlich. Und jede Heldengruppe verhält sich anders, wenn es furchterregende Monster zu besiegen oder kniffelige Rätsel zu lösen gilt.
Auf einem 3-dimensionalen Spielbrett (Dungeon oder auch Wälder oder kleine Dörfer) erkunden die Spieler mit ihrer Spielfigur die Umgebung. Alle Dinge, die dabei in ihren Sichtberreich treten. (Türen, Möbel, Monster, usw.) werden vom Spielleiter nach Spielplan auf das Spielbrett gestellt. Er steuert auch die Kreaturen, die sich den Helden in den Weg stellen. Gekämpft, gerätselt, geprobt und gesucht wird dabei mittels eines sehr einfachen Würfelsystems, dessen Regeln sich während des Spielens nach und nach von selbst erklären.
Gemeinsame Erfahrungen, gefundene Schätze, Waffen und sonstige Ausrüstungsgegenstände dienen der
Weiterentwicklung eines Helden, um ihn für weitere Herrausforderungen noch stärker werden zu lassen.
Denn jedes Abenteuer könnte zugleich das letzte sein !!!

Sozialismus in Lateinamerika

Datum von
08.09.2017
Datum bis
10.09.2017
Veranstaltungsort
Salvador-Allende-Haus in Oer-Erkenschwick

Wer war eigentlich Salvador Allende, nach dem unsere Bildungsstätte benannt wurde, und was hatte es mit dem Putsch gegen ihn auf sich? Welche Ziele verfolgen die Zapatistas in Mexiko und was ist mit der sogenannten bolivarischen Revolution in Venezuela passiert? Im Rahmen des Seminars beschäftigen wir uns mit der Geschichte
und der Gegenwart sozialistischer Bewegungen und Regierungen in Lateinamerika. Was für theoretische Konzepte stehen hinter der jeweiligen politischen Praxis? Was hat zum allgemeinen Scheitern der Aufbauversuche eines Sozialismus geführt?

Zielgruppe: Alle Interessierten

Kosten: 25 Euro je Teilnehmer*in

Anmeldung an: anmeldung@allende-haus.de

Frauentheorieseminar

Datum von
30.06.2017
Datum bis
02.07.2017
Veranstaltungsort
Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein in Werftpfuhl

Nachdem 2016 ein erfolgreiches erstes Theorieseminar von Frauen* für Frauen* stattgefunden hat, folgt nun die zweite Auflage vom 30.06.-02.07.2017. Ausgerichtet wird das Seminar erneut in Kooperation mit dem Landesverband Thüringen. Veranstaltungsort ist wie beim letzten Mal das KLH in Werftpfuhl bei Berlin. Wie schon im Jahr zuvor wird es wieder verschiedene Workshop-Angebote geben. Dazu seid ihr herzlich eingeladen, eigene Vorträge oder Workshops in einem angstfrei(er)en Raum zu erproben.

Bei Interesse könnt ihr euch unter Kontakt melden.

12. Juni Welttag gegen Kinderarbeit

Kinder brauchen Schutz vor Ausbeutung!
Etwa 168 Millionen Kinder zwischen 5 und 17 Jahren müssen weltweit arbeiten gehen. 2002 wurde von der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) der 12.Juni als Welttag gegen Kinderarbeit eingeführt. Ziel ist es ein kritisches Bewusstsein für diese Ausbeutung von Kindern zu schaffen.
Die UN Kinderrechtskonvention soll durch Artikel 32 Kinder vor wirtschaftlicher Ausbeutung schützen. Dies bedeutet vor allem, dass sie nicht zu einer Arbeit herangezogen werden sollen, die Gefahren mit sich bringen, die Erziehung des Kindes behindern oder die Gesundheit des Kindes oder seine körperliche, geistige, seelische, sittliche oder soziale Entwicklung schädigen könnten. Die ILO schätzt, dass dennoch über 85 Millionen Kinder einer gefährlichen Arbeit nachgehen müssen.
Wir Falken setzen uns besonders stark für Interessen von Kindern und Jugendlichen ein und fordern eine konsequente Umsetzung der UN Kinderrechtskonvention. Wir wollen den 12. Juni nutzen, um auf Kinderarbeit aufmerksam zu machen und unsere Forderungen in den Vordergrund zu stellen.

Inhalt abgleichen